Kauffeld & Jahn Fashion Week Show im nhow

Nun ist es wieder so weit: vom 15. bis zum 20. Januar findet die berühmte Berliner Fashion Week statt. Neben Modegrößen wie Hugo Boss ist dieses Jahr auch das Modeduo Kauffeld & Jahn mit ihrer außergewöhnlichen Couture zu sehen. Diese präsentierten schon im Vorfeld ihre Mode in der deutschen Hauptstadt. Die modischen Neueinsteiger, haben die Zuschauer, darunter unter anderem Anthony Thet, Jay Khan sowie der GZSZ-Star Vincent Krüger, wie erwartet mit ihren Kleidern verzaubert.

Es liefen Models, welche sich bisher nicht nur deutschlandweit einen Namen machen konnten und ein bunter Mix aller GNTM-Staffeln. Luisa Hartema (Germanys next Topmodel Gewinnerin) war genauso vertreten, wie Anika Scheibe (Bekannt aus der TV-Serie „Das perfekte Model“). Auch Amelie Klever (GNTM 2011) und Sarah-Anessa Hitzschke (GNTM 2012) führten die Mode den Zuschauern in wunderbarer Weise vor. Das vorgeführte Sortiment der beiden Modeschöpfer genügte von langen, leicht fallenden bishin zu sexy kurzen Kleidern mit verführerischen Einblicken am Rücken oder an der Seite. Farblich zeigten sich Kauffeld und Jahn sehr experimentierfreudig und nutzen alles von Gold, über Magenta bishin zu diversen Grüntönen oder schwarz. Ihre diesjährige Kollektion trägt den Namen „Break of Dawn“ – zu deutsch: „Bei Tagesanbruch“. Ihr Ziel war es, die Morgedämmerung in ihren Kleidungsstücken einzufangen. Genauso zeigt sich ihre Mode einzigartig und voller Perfektion. Genau wie jeder Morgen.

Höhepunkt der Show war mit Abstand das österreichische Tattoomodel Lexy Hell. Sie ist die Muse der zwei Designer und kennt diese daher sehr gut. Für Niklas Kauffeld und Matthias Jahn war die Mercedes-Benz Fashion Week ein voller Erfolg – denn nicht nur das Publikum war begeistert. Auch die ersten Rezensionen anderer Magazine äußerten sich sehr positiv über die gesamte Show von den Jungdesignern, allerdings muss man doch sagen, daß der Eindruck der Show doch eher uneinheitlich war und ein durchgängiges Thema nicht erkennbar war. So wechselten luftige Wickelkleider mit Schleppen und raffinierten Knotungen auf violette Latexkleider und griechisch anmutende, elegante und geradlinige Kleider. Darunter war dann als Einzelstück ein Kleid, daß oben aus einer Art Sambolero bestand, an das dann bodenlange Lederfransen angenäht waren, welches von einem feminin anmutenden Männermodell präsentiert wurde. Allerdings sieht man den Stücken auch bei näherem Blick an, daß es nicht an der handwerklichen Fähigkeit mangelt, sondern eher nach der stärkeren Strukturierung der Show verlangt.

GD Star Rating
loading...

Kommentare sind geschlossen.