Die Krönung in den Niederlanden und der Königsmantel

Am gestrigen Tag freuten sich nicht nur die Niederländer über die Krönungsfeierlichkeiten von Willem-Alexander und seiner Máxima. Natürlich wurde dabei auch die Mode des neuen Königs und der Königin der Niederlande genau unter die Lupe genommen.

Bei Máxima kam vor allem ein Ensemble komplett in royalem Blau gut an. Bei Willem-Alexander war vor allem der historische „Königsmantel“, den er über seinem Frack bei der Krönung trug, eines der Hauptthemen. Er ist zwar kein Pflicht-Teil der Zeremonie, jedoch haben ihn bisher alle Vorgänger von Willem-Alexander seit dem Jahr 1815 getragen.

Leider wurde das gute Stück immer nur zu Krönungsfeierlichkeiten herausgeholt und lag ansonsten viele Jahrzehnte in einer Bleikiste. Immer wieder stellte er damit die königlichen Schneider auf die Probe: 1948 schneiderte der Schweizer Modemacher Erwin Dolder einen neuen Königsmantel, da der Samt komplett zerschlissen war. Der neue Samt wurde mit den original goldenen Löwen sowie dem Hermelinpelz zusammengefügt. 1980 vor der Krönung von Königin Beatrix musste die Schneiderin entsetzt feststellen, dass der Samt den Pelz verfärbt hatte. Sie sammelte daher Pelzreste, von überall her: Ein Stück weißer Hermelin soll von der Frau des damaligen Chefs der Kette C&A stammen. Ganz schön zusammengewürfelt, dieser „Königsmantel“!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar