Karl Lagerfeld gestaltet Hotel in China

Modezar Karl Lagerfeld geht mal wieder unter die Hotel-Interior-Designer. Nach Arbeiten für zum Beispiel das Hotel de Crillon in Paris wird er in den kommenden Jahren ein neues Luxushotel in Macao im Süden Chinas gestalten.

Konkret handelt es sich um 270 Zimmer, die sich auf 20 Stockwerke verteilen, und zum neuen Luxuskomplex „Lisboa Palace“ gehören werden. Dort ist neben weiteren Projekten auch ein Hotel der Marke Versace in Planung.

Das Hotel, für das Karl Lagerfeld verantwortlich sein wird, soll nach den Angaben des Meisters im Stil des 19. Jahrhunderts gehalten sein, der mit modernen Elementen gemischt wird. So wie Coco Chanel nur Kleider machte, die sie selbst tragen würde, gestalte er selbst nur Zimmer, in denen er schlafen würde, so Lagerfeld. Er selbst habe bereits genug Häuser und Apartments, mehr als er brauche, und baue daher sozusagen seinen Frust beim Designen von Hotels ab. Das Ergebnis in China wird man nach aktuellem Stand im Jahr 2017 sehen können.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar