Mode Knigge an heißen Tagen

Foto by flickr, zoovroo, unter CC by

Auch wenn die Temperaturen in den letzten Tagen mehr als schweißtreibend waren, alle die in im Büro sitzen, müssen eine gewisse Etikette beachten. Besonders wer Umgang mit Kunden hat, darf sich was die Kleidung angeht, nicht alles erlauben.

Das Thermometer klettert unerbittlich über die 30° Grad Grenze und luftige Kleidung ist angesagt. Nicht im Büro. Besonders Frauen müssen sich oft an eine Kleiderordnung halten und dürfen noch lange nicht alles tragen. Rock oder Kleid sollten nach Möglichkeit nicht kürzer als eine Handbreit über dem Knie sein. Ein zu offenherziger Ausschnitt ist auch nicht drin, wenn es hoch kommt, dann ist ein V-Ausschnitt gerade noch erlaubt, der allerdings nichts preisgeben darf. Auch Top und Shirts ohne Ärmel werden in der Regel nicht so gerne gesehen, besser ist eine leichte Leinenbluse mit einem kleinen Arm.

Wenn es um die Schuhe geht, dann sollte man, bevor man die offenen Sandalen anzieht, lieber erst den Chef fragen. Gibt der sein Einverständnis, dann bitte nur elegante Sandaletten zu sauberen Füßen tragen. Männer sollten in Sandalen grundsätzlich auf Socken verzichten.

Offene Haare vermitteln im Sommer immer ein besseres Gefühl, sind im Büro aber kein Thema. Ein locker gebundener Pferdeschwanz ist die die beste Lösung. Ein absolutes NO GO ist es, sich eine Sonnenbrille ins Haar zu stecken.

Weniger ist mehr – das sollte bei der Auswahl des Schmucks das Motto sein. Große, klimpernde Armreifen sind genauso wenig gefragt wie ein Dutzend Halsketten oder überdimensionierte Ohrringe.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Mode Knigge an heißen Tagen”
  1. Kerstin sagt:

    Ich würde allen Leinenkleider empfehlen. Sie sind leicht, luftig und wenn sie gut gebügelt sind, sehen sie auch sehr schick aus.

Hinterlasse einen Kommentar