marsupium: Taschen aus alten Airbags

© marsupium

Upcycling ist ein ganz neuer Trend in der Modebranche, ganz nach dem Motto „Aus alt mach neu“. Die kreativen Designer bedienen sich hierbei alter Materialien, Verpackungen oder Einzelteilen, die eigentlich im Müll landen sollten, und fertigen daraus tolle Accessoires.

So auch die Münchnerin Marei Magiera, deren Grundmaterial für ihre Taschen alte Airbags aus Autos und LKWs sind. Auf die Idee kam sie bei einem BMW-Crashtest. Im Keller lag dort ein Airbag, der nicht mehr gebraucht wurde und Magiera fand ihn viel zu schade um ihn wegzuschmeißen.

Kurzerhand wurde aus ihm die erste Tasche. „driver“ oder „inflatable curtain“ heißen die Modelle ihres Labels marsupium, je nachdem ob sie den runden Fahrerairbag oder den länglichen von der Seite des Autos als Basis verwendet. Wirklich originell und jede Tasche ist auf diese Weise natürlich ein Unikat, denn auch Aufdrucke und Barcodes der Airbags werden so gelassen wie sie sind!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar