Pretty in Tweed

Was fällt den meisten Menschen spontan ein, wenn sie das Wort Tweed hören? Ein etwas derber Wollstoff vermutlich, den entweder der englische Landadel mit Vorliebe trägt, oder aus dem sich ältere, unverheiratete englische Damen bevorzugt ihre Kostüme schneidern lassen? Auf jeden Fall hat Tweed einen sehr schlechten Ruf. Zu dick, zu schwer und einfach zu langweilig. Alle die so über Tweed denken, die haben wahrscheinlich noch nie Jennifer Aniston in Tweed gesehen, denn bei der Schauspielerin sah das Wollstöffchen alles andere als dick, schwer und langweilig aus.

Es gibt Frauen, die können tragen was sie wollen und es sieht immer hinreißend aus. Jennifer Aniston hatte den Mut und trug als Gast in der Talkshow des amerikanischen Entertainers Jon Stewart ein aufregendes Minikleid und zwar aus schwarz-weißem Tweed. Die 41-jährige Ex von Brad Pitt hat nicht nur die Figur für ein solches Kleid, in dem andere vielleicht wie eine Matrone aussehen würden, sie kann es auch noch so tragen, als wäre es ein Klassiker aus chinesischer Seide.

Das Kleid stammt übrigens aus der neuen Herbstkollektion von Dolce & Gabbana und man muss kein Prophet sein, um voraus zu sehen, dass Tweed sehr bald schon der Stoff sein wird, aus dem Modeträume gemacht werden.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar