FASHION

Campaign for Wool: Präsentation der Wool School Ergebnisse

Fotos: Campaign for Wool

Im Zusammenhang mit dem immer wichtiger werdenden Gedanken der Nachhaltigkeit spielen natürlich auch natürliche Materialien in der Modewelt wieder eine größere Rolle. Seit dem Jahr 2009 gibt es unter der Schirmherrschaft von Prinz Charles die Campaign for Wool, die Wolle als natürlichen und umweltfreundlichen Rohstoff fördert bzw. wieder mehr in den Fokus der Öffentlichkeit und der Modeindustrie stellen will.
In Deutschland hat sich daraus das Projekt Wool School entwickelt, bei dem sich Designstudenten, Einzelhändler und Modeunternehmen rund um das Thema Wolle zusammentun. In dieser Woche wurden in Berlin, Hamburg und Stuttgart die besten Ergebnisse präsentiert.
In Berlin lautete das Motto „Caring & Sharing“ und die Präsentation in Zusammenarbeit mit der HTW Berlin bei Andreas Murkudis war gut besucht. Die Stuttgarter Studenten widmeten sich dem Thema „Free Felt“ und die Studenten der Hochschule Hannover präsentierten ihre Arbeiten zum Thema „Dynamic Heritage“ bei Wormland Men’s Fashion in Hamburg. Dabei zeigte sich deutlich, dass Wolle nicht nur ein angenehm tragbarer und nachwachsener Rohstoff ist, sondern auch eine spannende Vielseitigkeit besitzt, die in den letzten Jahren leider ein wenig in Vergessenheit geraten ist.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.