Lara Stone fühlt sich oft hässlich

Lara Stone fühlt sich nicht immer hübsch. Das holländische Model hätte eigentlich allen Grund dazu, sich in seiner Haut wohlzufühlen, räumt jedoch ein, dass es Tage habe, an denen es nicht einmal das Haus verlassen mag.

Auf die Frage, welchen Teil ihres Körpers sie nicht besonders leiden könne, antwortet sie ‚vogue.co.uk‘: „Das meiste an ihm. Es hängt vom Tag ab. Wie die meisten Frauen habe auch ich manchmal dieses Gefühl, dass ich nicht das Haus verlassen möchte. Sie wissen schon; Tage, an denen man einen Pickel auf der Nase hat und vorher Fish and Chips gegessen hat und sich aufgedunsen fühlt. Das passiert mir oft. Man muss sich trotzdem akzeptieren und auch akzeptieren, dass es immer etwas geben wird, worüber man sich Sorgen machen kann“, erklärt sie, weiß aber genau: „Es ist viel einfacher, die Dinge einfach zu akzeptieren.“

Obwohl die Schöne nicht unbedingt vor Selbstsicherheit strotzt, ist sie doch ein gerne gesehenes Model und wurde im Laufe ihrer Karriere bereits für eine Vielzahl Kampagnen gebucht. Dazu gehört auch ihre Arbeit für Calvin Klein; für das Haus modelt sie sowohl für Unterwäsche, Mode und sogar Parfüm. Über ihren Vertrag mit dem Label sagt sie selbst: „Ich liebe es, dass ich Teil so vieler Elemente von Calvin Klein bin. Es ist so toll, sich in alle diese verschiedenen Frauen verwandeln zu können. Man verliert seine Identität ein bisschen aus den Augen. Es gibt in unterschiedlichen Frauen viele verschiedene Aspekte und ich denke, dass diese in den verschiedenen Kampagnen reflektiert werden. Alle diese Gesichter sind ein Teil von mir.“

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar