Rachel Zoes Fashion Week-Panik

Rachel Zoe ist nervös. Die Stylistin, die neuerdings auch unter die Designer gegangen ist, wird ihre erste Kollektion diesen Monat im Rahmen der New Yorker Fashion Week präsentieren. Obwohl sie im Showgeschäft bereits ein alter Hase ist, macht sie die ungewohnte Situation trotzdem nervös, gesteht sie der Website ‚FabSugar‘. „Ich bin nervös, aufgeregt, wie versteinert, ängstlich und habe Panik. Habe ich die Panik erwähnt? Ich habe Panik“, verrät sie ihre Gefühle.

Trotz der ganzen Aufregung freue sie sich jedoch auch schon sehr auf die Präsentation ihrer Kleidung und ist vor allem gespannt darauf, welche Reaktionen ihre Kreationen beim Publikum auslösen werden. „Ich denke, eine Designerin zu werden war etwas, das ab einem bestimmten Level unumgänglich war. Gleichzeitig war es aber auch etwas, womit ich sehr lange gewartet habe, weil das Timing einfach richtig sein musste. Es hat sich genau jetzt danach angefühlt, dass ich bereit dazu bin. Das ist eines der furchterregendsten aber auch herausforderndsten Dinge, die ich je gemacht habe.“

Erst kürzlich hatte Zoe, die vor einem knappen halben Jahr ihren Sohn Skyler zur Welt brachte, die Entstehung ihrer Kollektion mit einer Geburt verglichen und erzählte: „Plötzlich dachte ich während einer Präsentation: ‚Oh, mein Gott, warum mache ich das hier, ich habe davor viel zu viel Angst.‘ Es war fast so, wie ein Kind zur Welt zu bringen. Als es dann vorbei war, dachte ich: ‚Das ist das aufregendste und herausforderndste Abenteuer. Das hier ist neu und es macht Spaß'“, erinnert sie sich.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar