Gürtel? JA! – Schnäppchen?NEIN!

Es gibt ein paar Dinge die in diesem Herbst einfach ein Must-Have sind und es gibt Dinge die sollte man besser lassen, wenn man sich nicht lächerlich machen will. Was ist IN und was total OUT?

Ponchos

Wer was auf sich hält und trendy sein will, der kommt in diesem Herbst nicht am Poncho vorbei. Dabei spielt die Farbe keine große Rolle, die Hauptsache ist, der Poncho reicht nur bis zum Hosenbund und hat möglichst lange Fransen. Perfekt ist der gestrickte Umhang zu kurzen Kleidern und Shorts.

Gürtel

Sie sind ein absolutes Must-Have in dieser Saison. Aber die Zeiten der Ultrabreiten Gürtel mit allerlei Schnick-Schnack wie Nieten oder Glitzersteinen sind vorbei: Angesagt sind super schmale Gürtel die lässig zu Pullovern und Shirts getragen werden.

Handschuhe

Klar sind Handschuhe während der kalten Jahreszeit ein MUSS, aber echt trendy sind Fingerlose Handschuhe aus Leder oder Wolle, sie bedecken die Finger gerade bis zur Hälfte. Aus Spitzen sind sie ein tolles Accessoire zum kleinen Schwarzen.

Grau ist das neue Schwarz

Grau ist eine der Trendfarben der Saison. Wer jetzt nicht auf grauen Nagellack und Lidschatten umsteigt, der hat echt die Zeit verpennt.

Schmuck für Drüber

Was nützt der schönste Schmuck wenn man ihn nicht sofort sehen kann? Man sollte schließlich zeigen was man hat. Besonders bei Mänteln ohne Kragen sollten die Ketten auf und nicht drunter getragen werden. Und es darf auch ruhig ein bisschen üppiger sein.

SMS geht gar nicht

Es ist oft nervig, das ständige Getippe auf dem Handy und macht jede Unterhaltung kaputt. SMS schreiben ist mega OUT. Reden ist wieder IN.

Bloß nichts abschneiden

Die Schere kann wieder im Schrank verschwinden, denn das Letzte was man in diesem Herbst tragen sollte, sind abgeschnittene und ausgefranste Jeans. Der Hippie Look war ja mal ganz nett, aber jetzt ist es genug mit dem „Geschnipsel“

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar