Deutsche Frauen gehen europaweit am seltensten zum Friseur

cc by wikimedia/ Girls hair

cc by wikimedia/ Girls hair

Mal ehrlich, wie häufig im Jahr geht ihr zum Friseur? Laut einer GfK-Studie im Auftrag des Kosmetikherstellers L’Oréal landen die deutschen Frauen nämlich gemessen an der Anzahl ihrer jährlichen Friseurbesuche in Europa auf dem letzten Platz.

L’Oréal hat uns Deutsche nun offiziell zu den Friseur-Muffeln ernannt. Laut der Studie geht jede deutsche Frau 5,3 Mal im Jahr zum Friseur und zahlt pro Besuch im Schnitt 42,74 Euro. Die Männer gehen zwar mit 6,5 Mal im Jahr häufiger, aber geben mit jeweils 15,32 Euro deutlich weniger aus.

Viele deutsche Frauen lassen sich auch mal gerne die Haare zuhause von Bekannten schneiden. Klar, dass die Kosmetikindustrie darüber entsetzt ist, denn potentielle Kunden, die ein Angebot nur maßvoll wahrnehmen sind immer schlecht… ;-)

L’Oréal rät deutschen Friseuren nun dazu, ihr Angebot und ihre Salons attraktiver zu gestalten und mehr Anreize zu schaffen. Mal sehen, ob sich dadurch etwas ändert… Ist man also gleich ein Muffel, weil man alle zwei Monate zum Friseur geht?

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar