FASHION Green Fashion

Das sind die 10 bekanntesten, fairen Modemarken

Nachhaltigkeit liegt dir am Herzen und dass soll sich auch an deinem Kleidungsstil wieder spiegeln? Finden wir klasse. Denn die „Fast Fashion“ Industrie schadet nicht nur der Umwelt, sondern auch den Arbeitskräften. Diese werden deutlich unterbezahlt und die Arbeitsbedingungen entsprechen häufig nicht der Norm.

Die Umwelt leidet stark unter dem Produktionswahn. Die Vielzahl der Kleidung besteht aus günstigen Synthetikfasern. Werden diese gewaschen, gelangen kleinste Teile in Abwasser und Meere. Allein um ein einziges T-Shirt aus Baumwolle zu produzieren, benötigt es 15000 Liter Wasser. Außerdem wird bei der Produktion eine Menge CO2 ausgestoßen.

Wer auf nachhaltige Modelabels setzt, schont Umwelt und Mitarbeiter. Daher möchten wir dir die 10 bekanntesten, nachhaltigen Modelabels genauer vorstellen.

1. Armedangels

Armedangels ist in aller Munde und dass auch verdient. Armedangels steht für faire und nachhaltige Mode und ist der beste Beweis, dass Mode nachhaltig und modern zugleich sein kann.

Außerdem ist das Unternehmen sehr transparent. Die Marke gewährt Einblicke in die Produktion und steht für faire Produktionsbedingungen und gute Löhne. Auch die Materialien sind sehr hochwertig. Neben Baumwolle kommt Leinen, Wolle und Tencel zum Einsatz. Auf den Einsatz von Pestiziden wird verzichtet. Alle Kleidungsstücke sind zeitlos und somit eine sinnvolle Investition.

2. People Tree

People Tree ist ein respektvoller Umgang mit Mensch und Natur besonders wichtig. Neben natürlichen Stoffen wie Baumwolle kommen auch recycelte Materialien zum Einsatz. Außerdem ist People Tree sozial engagiert. Das Unternehmen arbeitet mit lokalen Lieferanten zusammen. So wird auch die umliegende Wirtschaft gestärkt. Die verwendeten Stoffe werden per Hand gewebt.

3. Hessnatur

Hessnatur wurde bereits vor über 40 Jahren von einem Ehepaar gegründet. Grund hierfür war, die eigenen Kinder nachhaltig zu bekleiden, ohne diese mit chemischen Stoffen zu belasten. Das Unternehmen verwendet nachhaltige Materialien, welche in Deutschland produziert werden. Das ist beispielsweise Schafwolle, Leinen, Daunen und Bio-Baumwolle.

4. Veja

Du bist auf der Suche nach nachhaltigen Schuhen? Dann ist Veja genau das Richtige für dich. Eine transparente Produktionskette ist dem französischen Label besonders wichtig. Veja wurde 2005 gegründet und übernimmt soziale Verantwortung. Die Herstellung ist besonders einsehbar und alle Richtlinien werden eingehalten. Veja legt wert auf einen zeitlosen und nachhaltigen Schuh.

5. Reformation

Die nachhaltige Modemarke Reformation steht für besonders moderne Schnitte und ein zeitnahes Design. Die Kleidungsstücke sind für nahezu jede Figur geeignet. Die Produktion befindet sich zu Teilen in nachhaltigen Nähereien in Los Angeles. Es werden ausschließlich nachwachsende Materialien aus recycelten Stoffen verwendet. Reformation verwendet anstelle Baumwolle Lyocell. Lyocell stammt aus schnell wachsenden Eukalyptusbäumen.

6. Bleed

Die Marke Bleed setzt auf Kork anstelle von Leder. Außerdem werden viele innovative Materialien in der Produktion verwendet.Die Zeitlosigkeit ist besonders wichtig. Bei der Produktion kommen keine Tiere zu schaden. Die Herstellung ist äußerst fair. In der Mode spiegelt sich der Spaß an der Produktion wieder.

7. Jan N June

Jan N June ist ein Hamburger Label. Es setzt auf minimalistisches und nachhaltiges Material, welches aus Europa stammt. Für die modernen Kleidungsstücke, wie Culotte-Hosen oder Blusen wird meist Lyocell verwendet. Ursprünglich haben die Frauen das Label aus Eigenbedarf gegründet. Sie wollten eine nachhaltige, moderne und bezahlbare Modemarke kreieren.

8. Kings of Indigo

Wer auf der Suche nach einer nachhaltigen Jeans ist, der kommt an Kings of Indigo nicht vorbei. Dem Unternehmen ist Nachhaltigkeit, Qualität und die persönliche Note der Kleidungsstücke besonders wichtig. Der Markenname stammt ursprünglich von einem japanischen Karpfen ab. Der Karpfen gilt als sehr willensstark und soll symbolisch für die Stärke des Unternehmens stehen. Für die Produktion werden ausschließlich nachhaltige Stoffe wie zertifizierte Baumwolle, Hanf oder Lyocell verwendet. Die Patches bestehen aus recyceltem Material.

9. Thinking Mu

Thinking Mu wurde in Barcelona gegründet. Ursprünglich begrenzte sich das Sortiment auf bedruckte Shirts. Heute ist das Angebot weit umfangreicher. Eine transparente Produktionskette und faire Arbeitsbedingungen sind dem Unternehmen sehr wichtig. Die Teile werden überwiegend in Indien produziert. Das Design der Shirts entsteht meist in Zusammenarbeit mit regionalen Künstlern. Thinking Mu ist experimentierfreudig und setzt in der Produktion auch auf Stoffe wie Bananenfasern.

10. Melawear

Melawear wird in Indien unter fairen Bedingungen produziert. Mela bedeutet auf Indisch gemeinsames Handeln und dass spiegelt sich durch faire Arbeitsbedingungen und langjährige Partnerschaften wieder. Alle Produkte sind zeitlos und können somit lange eingesetzt werden. Das Angebot ist breit gefächert. Egal ob T-Shirts, Hosen oder Röcke.

Faire Mode ganz einfach kaufen

Wenn Ihr jetzt denkt, daß es bestimmt nervig wird, die einzelnen Shops dieser beliebten, fairen Modemarken einzeln anzuklappern, solange bis Ihr euer neues Lieblingsteil gefunden habt, dann kann ich euch erleichtern. Denn die Gründer von Zündstoff-Clothing nehmen Euch die Suche komplett ab und haben in ihrem Online-Shop einfach die besten fairen, nachhaltigen Modemarken zusammengetragen, sodass Du beispielsweise einfach durch die komplette Kategorie für Fair-Trade Kleider für Damen durchscrollen kannst und dort die besten fairen Kleider auf einen Blick findest. Und egal, was Du letztlich über Zündstoff-Clothing bestellst – Du kannst Dir immer sicher sein, daß es von einem fairen Label stammt.

Rating: 4.8/5. From 5 votes.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.