David Beckham: Ärger um silberne Statue für H&M-Unterwäsche in den USA

Die USA werden aktuell mal wieder dem Klischee gerecht, dass sie angeblich ganz schön prüde sein sollen. Grund für die Aufregung, die auch nach fast zwei Wochen nur langsam abebbt, sind große silberne Statuen des Fußball-Stars David Beckham, mit denen H&M für seine zweite Unterwäsche-Kollektion wirbt.

Dabei geht es nicht darum, ob eine drei Meter hohe Statue eines Promis nicht vielleicht zu viel des Guten ist, sondern, dreimal dürft ihr raten, darum, dass er nur Unterwäsche trägt und dass darin seine Genitalien zu groß aussehen sollen. Die Statuen standen übrigens bereits in London, wo sich keiner darüber aufregte…

In allen US-Medien waren die Debatten über die Werbeaktion zu finden. So manch einer ärgert sich auch, dass der Intimbereich der Becks-Statue ungefähr auf Kopfhöhe der Passanten ist… Wie dem auch sei, sowohl H&M als auch David Beckham stehen hinter den Statuen und nicht alle Leute regen sich über die Aktion auf: Sie ließen sich munter mit ihnen fotografieren, denn schließlich konnte man so Preise gewinnen…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar