Designer FASHION

Gianfranco Ferré: Auf der Suche nach dem idealen Kreativdirektor

Fotos: Screenshot gianfrancoferre.com vom 18.12.13

Wenn ein bedeutender Modeschöpfer stirbt, dann ist dies nicht nur ein Verlust für die Modewelt, sondern oft auch mit zahlreichen Schwierigkeiten für sein Unternehmen verbunden, denn ein würdiger Nachfolger, der das Erbe passend fortführt ist nicht leicht zu finden. So ergeht es in den letzten Jahren auch dem italienischen Modelabel Gianfranco Ferré.
Der Designer gilt als einer der wichtigsten Modeschöpfer Italiens und hat gemeinsam mit Giorgio Armani und Gianni Versace dafür gesorgt, dass italienische Mode den heutigen Status weltweit hat. Als Ferré 2007 starb, folgte 2008 Lars Nilsson als Kreativdirektor, danach kam das Designerduo Tommaso Aquilano und Roberto Rimondi und danach wiederum Stefano Citron und Federico Piaggi.
Letztere räumten nun ebenfalls ihren Posten, wie offiziell mitgeteilt wurde. Auch ihnen gelang es nicht, dem Haus Gianfranco Ferré ein neues Gesicht zu geben bzw. an alte Erfolge anzuknüpfen. Die letzte Kollektion der beiden gab es auf der Modewoche in Mailand im September zu sehen. Im Februar 2014 wird es ausnahmsweise keine Show geben, denn ein geeigneter Nachfolger ist noch nicht gefunden…

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.