Designer LIVING PEOPLE

Lars Wallin x Desenio – Wanddekoration des schwedischen Modedesigners

Selbstbewusste Frauen in eleganten, femininen Kleidern: Der Designer Lars Wallin weiß genau, wie er das gewisse Extra zaubert. Mit seinen Kollektionen schafft er eine Kombination aus Haute Couture und französischer Schneiderkunst. Die Stile sind klassisch und doch einzigartig und luxuriös, denn nicht umsonst steht die Marke Lars Wallin für Selbstbewusstsein, Qualität und Weiblichkeit. Jedes der Kleidungsstücke bietet Raum für Kreativität und Persönlichkeit, denn ebenso wichtig wie das Kleidungsstück selbst ist auch die Person, die es trägt.

Anlässlich eines Ereignisses, welches für den Modeschöpfer einen besonderen Karriereschritt bedeutet, startet er nun eine Kooperation mit Desenio. 30 Jahre lang durfte er seinen Traum bisher leben und möchte nun Luxus und Inspiration in Wohn- und Schlafzimmer bringen. Dieses Mal soll es um riesige Wandbilder in zarten Herbstnuancen gehen.

Die Mode Wallins ist wahrhaft einzigartig. Mit seinem Stil verspricht er Langlebigkeit und perfekten Sitz. Schlanken Frauen werden Kurven gezaubert, während die Stoffe bei kurvigen Frauen Weiblichkeit betonen. Die Trägerin soll schick, modern und gebildet wirken, während ihre Lippen ein selbstbewusstes, ehrliches Lächeln formen. Vor jedem neuen Auftrag startet Wallin immer erst mit einem persönlichen Gespräch, um herauszufinden, was sein Kunde ausdrücken möchte.

Der heute 55-Jährige durfte bereits für Königshäuser und Prominente arbeiten und designen und das, obwohl sein Zugang zur Mode erst recht spät entstand. Ursprünglich stammt Lars Wallin aus dem schwedischen Ort Tillberga bei Västerås mit gerade einmal 2180 Einwohnern. Erstmals inspiriert wurde er durch die Journalistin Ingrid Schrewelius, welche 1985 die Fernsehsendung „Modejournalen“ ins Leben rief. Auch sie war ein großer Anhänger der Haute-Couture-Mode und berichtete gerne über die Shows in Paris.

Im Teenageralter beschloss Wallin den ersten Grundstein seiner Zukunft zu legen, indem er sich über das Beckmans College of Design in Stockholm informierte. Als es dann etwas später so weit war, setzte Wallin jedoch statt den Studieninhalten seine ganz eigenen Schwerpunkte. So fing er an, seinen eigenen Schmuck zu designen, herzustellen und zu verkaufen. 1990 machte er dann schließlich im Alter von 25 Jahren seinen Abschluss. Damit war der Schritt zum Modedesigner getan.

30 Jahre einer nicht immer einfachen, aber sehr erfolgreichen Karriere folgten, in der er seiner Leidenschaft nachgehen und zahlreiche Kleidungsstücke für hoch angesehene Personen und sogar für den Eurovision Song Contest entwerfen durfte. In dieser Zeit verfasste er auch seine Autobiografie mit dem Titel „Avklädd“, was ironischerweise übersetzt nicht für Mode oder Haute-Couture, sondern vielmehr das Fehlen von Kleidung steht.

Lars Wallin hat schon immer gerne mit anderen Künstlern zusammengearbeitet. Angefangen bei der schwedischen Schmuckkollektion mit Schalins bis hin zu feinstem Geschirr im Spitzendesign mit Fyrklövern – der Designer kennt keine Grenzen.

Zur Feier des Jubiläums startete er eine Kollaboration mit Desenio. Das Unternehmen ist bekannt für die große Vielfalt an farbenfrohen und modernen Wandbildern, welche schnell jedes Zimmer stilvoll verzieren und ein kleines Stück Luxus zur Privatperson bringen. Der Shop bietet unter anderem die Möglichkeit, in den sogenannten Inspirationsräumen virtuelle Bilderwände zu entwerfen. Dadurch ist es dem Kunden möglich, verschiedene Designs nebeneinanderzulegen und die Kompatibilität zur eigenen Einrichtung zu prüfen.

Auch die Illustrationen Wallins sind seit Neustem auf Desenio verfügbar. Die Kollektion ist limitiert und spiegelt einen Teil der Lebensgeschichte des Designers wider, denn für ihn hat jede Modeskizze und jeder Schnitt eine Bedeutung. Einige der außergewöhnlichsten sowie unvergesslichsten Designs finden hier neues Leben.

Insgesamt gibt es acht verschiedene Designs, die jeweils eine zierliche junge Frau in schöner Garderobe darstellen. Auf manchen Bildern ist ihr Gesicht dem Betrachter zum Teil abgewandt, während auf anderen lediglich der halb entblößte Rücken zu sehen ist. Doch trägt sie stets auffällige Accessoires und die Haare raffiniert zusammengebunden. Benannt sind die Kunstwerke von Lars Wallin nach weiblichen Vornamen, welche den Designer im Laufe seines Lebens geprägt haben. Für wahre Fans gibt es sogar die Möglichkeit, die Poster zu einem Aufpreis signieren zu lassen.

Auch nebeneinander hängend machen sich die Wandbilder sehr gut, da sie vom Design her ähnlich, aber in ihrer Ausführung komplett individuell und einzigartig sind. So ist jedes ein Kunstwerk für sich.
Erhältlich sind sie in den Maßen 30 x 40 cm und 50 x 70 cm, wobei die Bilder mit Unterschrift des Designers nur in Großformat verkauft werden. Um den Rand eines jeden Bildes verläuft ein dekorativer weißer Rand, der zusätzlich von einem Bilderrahmen unterstützt werden sollte.
Außerdem gibt es zu jedem Werk eine kurze Beschreibung zum Motiv, die direkt bei Desenio einsehbar ist.

Das Farbspektrum reicht von Rot über Lila bis hin zu dunklem Gelb. Für Minimalisten eignen sich sehr gut die grauen und schwarzen Töne, welche zwar etwas unauffälliger, aber keineswegs weniger elegant sind.

Alles in allem kann Lars Wallin mit seiner Kollaboration zurecht stolz auf sich sein. Mit seiner ganz individuellen künstlerischen Art hat er einen Platz in der Modewelt geschaffen, den es so vorher nicht gab. Seine Stilkombinationen sind stets zeitlos und glamourös, während sie den weiblichen Körper mit viel Liebe zum Detail umrahmen.

Rating: 4.7/5. From 6 votes.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.