GADGETS LIVING

LARQ – Die selbstreinigende Trinkflasche, die Bakterien und Viren beseitigt

Wahrscheinlich sind die meisten von Euch inzwischen auch schon auf Trinkflaschen aus Edelstahl umgestiegen, um dem zunehmenden Plastikberg auf unserem Planeten den Kampf anzusagen. Und auch an immer mehr öffentlichen Plätzen, Bahnhöfen und Flughäfen gibt es inzwischen Wasserspender an denen man seine Trinkflasche kostenlos wieder auffüllen kann.

Trotzdem bleibt die Hygiene ein gewisses Problem bei den Trinkflaschen. Denn gerade wenn die Trinkflasche häufig in Gebrauch ist oder man über den ganzen Tag mit dem Wasservorrat unterwegs ist, machen sich langsam aber sicher Bakterien und Viren in den Trinkflaschen breit.

Genau dieses Phänomen hat die LARQ vorgeknöpft und die erste sich selbst reinigende Wasserflasche erfunden und ich habe sie mir in einem Test mal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Zunächst einmal sieht die klassische LARQ Bottle wirklich formschön aus und ist in vielen, sehr eleganten Farbvarianten zu bekommen. Durch den doppelwandigen Aufbau bleiben die Getränke in der Flasche auch bis zu 24 Stunden gekühlt oder bis zu 12 Stunden warm. Aber das können andere Trinkflaschen auch.

Der clevere Trick bei LARQ liegt im Deckel. Denn darin sind UV-C LED-Lampen eingebaut, die auf Knopfdruck oder automatisch das Wasser desinfizieren. Denn durch die spezielle UV-Strahlung können mehr als 99,9% aller Bakterien und Viren eliminiert werden. Das Geniale daran ist, daß diese desinfizierende UV-Lichttechnologie nebst den Akkus nur minimalen Platz beansprucht und daher auch der Deckel der Trinkflasche sich nicht großartig von anderen Trinkflaschen unterscheidet – es passen also bei normaler Baugröße 500ml oder sogar 1 Liter in die Flaschen.



Der einzige große Unterschied ist der Druckknopf nebst LED-Ring, der sich oben auf dem Deckel befindet und mit dem man den innenliegenden Reinigungsvorgang aktivieren kann. Dabei wird mit einem einfachen Drücken der normale Reinigungsvorgang aktiviert, der eine Minute dauert und für normale Wasserquellen konzipiert wurde. Durch doppeltes Drücken aktiviert man aber den sogenannten Adventure Mode, bei dem eine extra lange Reinigung von 3 Minuten durchgeführt wird, was bei Wasserquellen empfohlen wird, deren Qualität nicht ausreichend bekannt ist.

Geladen wird die Reinigungseinheit im Deckel übrigens mit einem einfachen USB-Kabel, wobei man sich keine Sorgen über ein häufiges Laden machen muss. Denn ein Ladevorgang reicht bis zu einem Monat.

In unserem Test hat das System perfekt funktioniert und wir sind gerade in der jetzt beginnenden Erkältungszeit sehr begeistert, daß man sich so noch besser vor Viren und Bakterien schützen kann. Und gerade, wenn die Reisezeit wieder richtig beginnt, fühlen wir uns unterwegs sicher noch besser, wenn wir das Wasser von öffentlichen Wasserspendern noch einmal mit der LARQ-Flasche desinfizieren können.

Und soviele Fragen wie wir schon unterwegs zu der Trinkflasche bekommen haben, würde es mich nicht wundern, wenn es die Flasche in diesem Jahr für Einige als Geschenk gibt.

LARQ Bottle kaufen

Wenn Ihr Euch für eine LARQ Bottle interessiert so habt ihr die Wahl zwischen der klassischem LARQ Bottle, die durch die Doppelwand-Bauweise auch isoliert ist und der LARQ Bottle Movement, die noch leichter ist, aber durch die Einwand-Bauweise die Getränke nicht so lange warm hält oder kühlt, wie das klassische Modell. Die Trinkflaschen gibt es Online direkt im LARQ Shop oder bei Amazon von verschiedenen Händlern.

* Werbung | Pressesample

Rating: 5.0/5. From 5 votes.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.