Natalia Vodianova: „Lieber zu dünn als zu fett“

natalia-vodianova

Foto: Etam

Supermodel Natalia Vodianova tritt nun in Karl Lagerfelds Fussstapfen in Sachen Figur-Meinung; er hatte mal gesagt „No One Wants to See Round Women“, sie sagte nun beim British Vogue Festival auch etwas zum Thema.

Auch Models wie Lily Cole, Eva Herzigova und Jourdan Dunn waren da und diskutierten die Modelmaße der Branche. Eva Herzigova sagte, viele Models seien einfach dünn geboren, und Natalia findet, es sei besser, dünn als „fett“ zu sein:

 „I respect my body, my body is my temple. If I eat like a pig, I am going to feel like a pig. Sometimes I have a huge, delicious five-star dinner with my grandparents with seven courses. In the morning you wake up and you feel like s**t. If I feel like that, OK, I am not going to be able to feel good about myself.

C’mon guys, you know it’s better to be skinny than to be fat. I’m sorry, but today the NHS [England’s National Health Service] are fighting against obesity, children [are] taken away from their parents because they are too fat …

And here we are, defending that we are healthy and skinny.“ Sie selbst bliebe dank der Blutgruppendiät schlank. Hat die Russin recht, oder war das ein Angriff gegen rundere Menschen?

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar