EVENTS

Barbara Gebhardt präsentiert Nix auf der Fashion Week Berlin 2013

Fotos: Showfloor Berlin

Ein nicht wegzudenkendes Label in der Modewelt ist die Marke Nix, die auch auf der Fashion Week 2013 in Berlin vertreten war. Hinter Nix steht die Modedesignerin Barbara Gebhardt, die seit 1991 die Geschicke dieses Labels leitet und mit ihren beeindruckenden Kollektionen dem Label sein Gesicht verleiht. Das kleine Berliner Label Nix ist von ihr nach ihrer Ausbildung zur Modedesignerin am Lette Verein in Berlin gegründet worden. Ihr Motto: Erreichbare Ziele formulieren und umsetzen und im richtigen Moment in der Lage zu sein, die richtigen Entscheidungen zu treffen.


Auf der Fashion Week 2013 in Berlin ist sie mit ihrer Herbst-/Winterkollektion 2013/14 vertreten und versuchte, mit dieser Kollektion die Atmosphäre der herbstlichen Stadt Berlin aufzugreifen. Die Formen ihrer Modelle sind klar definiert, von architektonischer Geradlinigkeit und treffen damit auf Asymmetrien. Ihre Farben sind asphalt- und steingrau, kombiniert mit ockerfarbenen Laubtönen. Sie setzt auffällige Akzente mit dem Textildesign von s.wert, das den Look eines typischen Kopfsteinpflasters wiedergibt, das ist Berlin, das ist die Heimat der Modedesignerin. Das Motiv, das Härte ausstrahlt, wird von der weichen Oberfläche des Stoffes wieder eingefangen und erzeugt damit eine reptilartige Anmutung. Geschmeidige Jerseykleider, leichte Cardigans und bequeme Longblazer mit Schalkragen sind tragbar für die Frau, die niemals den Kontakt zum Boden verliert. Die von ihr entworfenen Kleider und Röcke sind aus hochwertigem Baumwollsatin, dazu gemütliche Pullover mit U-Boot-Ausschnitt, unterstreichen die Tragbarkeit dieser klaren Modelle im Alltag. Fließende Seidenshirts umspielen den Körper der Trägerin und hinterlassen eine anschmiegsame Wohlfühlatmosphäre.
Die modische Frau von heute, die Nix als ihr Modelabel wählt, setzt auf klare Akzente mit Mode aus fairer Produktion und entscheidet sich bewußt gegen Massenproduktion. Barbara Gebhardt arbeitet nur mit ausgewählten Lieferanten zusammen und achtet dabei sehr darauf, dass diese faire und soziale Produktionsbedingungen eingehalten werden. Die Uni-Kollektionen der Jerseykleider sind aus Baumwolle und mit dem GOTS zertifiziert. Damit bleibt sie ihrer grünen Linie treu. Die Strickaccessoires sind aus extrafeiner Merinowolle und das zu 100 % Handmade in Deutschland. Mit Öko Tex 100 plus sind die Inkjet-Prints auf Seide und Satin versehen. Das ist Natur pur.
Barbara Gebhardt ist mit ihrem Label Nix auf der Fashion Week in Berlin nicht wegzudenken und wird auch von den Promis viel beachtet, die sich ihre Kollektionen auch gern ansehen und die von den klaren Akzenten ihrer Mode auch in den Bann gezogen werden. Es wurden Promis wie Heike Makatsch, Verena Kerth, die Beckers, Mariella Ahrens, Judith Rakers und viele andere mehr gesichtet.

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.