Dessous

Brasilien: Dessous-Spot von Gisele Bündchen löst Empörung aus

In der vergangenen Woche haben wir euch an dieser Stelle von dem neuen Spot des Labels Hope mit Topmodel Gisele Bündchen berichtet. Darin versucht sie ihren Schatz durch den Einsatz von Dessous milde zu stimmen, da sie sein Auto zu Schrott gefahren oder seine Kreditkarte überzogen habe. Dies hat in Brasilien nun Frauenrechtlerinnen auf den Plan gerufen, die ein Verbot des Clips im Fernsehen fordern.
Frauen würden so zu bloßen Sexobjekten gemacht. Man spiele bewusst mit falschen Klischees, wie dass Frauen nicht Autofahren können oder zu viel shoppen und das könnten die Damen dann nur durch den Einsatz von sexy Wäsche wieder gut machen. Hope würde ein völlig falsches Frauenbild verkörpern, dass vor allem bei jungen Menschen bedenklich sei.


Man ignoriere die erzielten Fortschritte im Kampf gegen Sexismus, heißt es von Seiten des Frauenministeriums. Bereits im vergangenen Jahr hatte das Ministerium erfolgreich durchgesetzt, dass ein Bierwerbespot, der ein Partygirl in zweideutigen Posen zeigte, verboten wurde. Was meint ihr dazu? Übertrieben oder richtig?

No votes yet.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.