New York Fashion Week Gossip: Philipp Plein setzt auf Bad Boy Jeremy Meeks

Good girls love bad boys. Das dieses Prinzip weltweit funktioniert, weiß auch Designer Philipp Plein und engagierte den heißesten Exhäftling der USA für seine Runwayshow auf der New York Fashion Week als Lockstoff.

Jeremy Meeks – durchtrainiert und tätowiert mit eisblauen Augen, eben ein bisschen zuviel von allem und damit genau richtig für die Kollektion von „Kristall Skull“ Fan Philipp Plein, genoss er seinen ersten Laufsteg Auftritt. Viel Haut gab es für die Frontrow Promis bei Jeremy Meeks nicht zu sehen. Rundum verpackt und noch ne dicke Daunenjacke drüber schritt er cool an Madonna, Kylie Jenner oder auch Paris Hilton vorüber.

Bekannt wurde der markante Meeks dank seines intensiven Blicks auf einem Polizeifoto, das nach seiner Festnahme wegen illegalen Waffenbesitzes zu einem viralen Hit avancierte und um die Welt ging.

Popqueen Madonna erregte im Vorfeld mindestens ebenso viel Aufsehen. Sie erschien eine ganze Stunde zu spät zur Show. Philipp Plein ließ für seinen Stargast das gesamte Publikum warten. Vermutlich hatte danach eh keiner mehr andere Termine, was soll nach einer Plein Show noch kommen?

GD Star Rating
loading...
New York Fashion Week Gossip: Philipp Plein setzt auf Bad Boy Jeremy Meeks, 5.0 out of 5 based on 4 ratings
Hinterlasse einen Kommentar