Promi Shopping Queen: Oksana Kolenitchenko, Miriam Lange und Anouschka Renzi setzen den Neon Trend um

Diesmal wurden wir geflasht – Promi Shopping Queen machte den schrillen Neon Look zum Alptraum-Motto für Oksana Kolenitchenko, Anouschka Renzi und Miriam Lange. „Grell, greller, Neon! Sei der Hingucker im knalligsten Farbtrend des Jahres!“ lautete die Aufgabe von Designer Guido Maria Kretschmer für seine Damen. Bei diesem Motto war eindeutig 80er und 90er Jahre Wissen gefragt. Farben mit der Strahlkraft einer Neonröhre hielten damals ganz zaghaft in Form von Schnürsenkeln Einzug in die Modewelt, über MakeUp und Stretchkleider schafften sie es zum Hit jeder Schwarzlicht-Disco. Bis sie sich wieder als greller Regenwurm auf Rave-Events kilometerlang durch die Straßen schlängelten, gab es nur eine kurze Verschnaufpause.

Ein unerwartetes Comeback feierte Neon in der sprühenden Street-Art. Luxuslabel Fendi koopertierte beispielsweise 2018 mit dem britischen Graffiti Künstler Pref für eine Capsule Collection. Er lies Logo, Paspeln und Gürtel in Neontönen erstrahlten. John Galliano überzog für Maison Margiela Artisanal Kleider mit geometrischen Prints, Pailetten und Federn während Olivier Rousteing in seiner ersten Balmain Kollektion mit zweidimensionalen Spiralen und Riesen-Schleifen in gleißendem Blau arbeitet.

Wie style ich Neon?

Promi Shopping Queen versteht sich diesmal als Tutorial zum schwierigen Flashfarben-Motto. Die schockierten Promi-Damen mussten den Farbtrend als Streetstyle, Bussines-Look und Partyoutfit umsetzten, da hätte die eine oder andere bestimmt gern Nein gesagt.

Miriam Lange

RTL explosiv Moderatorin Miriam Lange startete die Neon-Jagd in Düsseldorf. Gemeinsam mit der wenig begeisterten Stylistin Krissi van der Vieven versuchte sich die Casual-Liebhaberin an einem aufsehenerregenden Bloggerstyle. Perfekter Anlaufpunkt für die Shoppingtour war der Concept Store No.129 – hier standen den Mädels gleich mehrere Signature-Teile in der Trendfarbe zur Auswahl. Ihre Wahl fiel auf ein Negligé Top in pink mit schwarzem überschnittenen Blazer und Hose im Prilblumenprint.
In weiser Voraussicht hatte Guido für den Look Mules gefordert. Diesen hippen Moment verpasste Miriam Lange jedoch und entschied sich im Schuhladen lieber für transparente High Heels.

Wer Zeitmangel befürchten muss, sollte sich eine Visagistin Namens Birdie zulegen, die kann dann wie im Fall von Miriam Lange spontan einfliegen und zwischen Schuhregalen das Styling übernehmen um den Look zu retten. Ein schneller Pferdeschwanz und grelle pink Lippen reichten jedoch nicht ganz um aus dem Outfit einen Streetstyle à la Influencerin zu machen. Auf dem Laufsteg kam die Umsetzung nur mäßig an.

Oksana Kolenitchenko aus LA an die Spree

Ob sie sich das wirklich so vorgestellt hat? Reality-Star Oksana Kolenitchenko reiste extra aus LA in ihre alte Heimat Berlin um sich mit Promi Shopping Queen einen Traum zu erfüllen. Oft für ihren ‚russischen‘ Style belächelt, trat sie an, um ihr Modeverständnis unter Beweis zustellen. Das grelle Motto entsetzte die zarte Pastell-Queen Oksana jedoch sichtlich.

Der Neon Skandi Business Look mit glatter Mähne von Guidos Wunschzettel wurde zu einer wahren Herausforderung. Nach einem kurzen Schockmoment startet Oksana mit Begleitung Alexandra Mendelez motiviert bei Reserved durch die Kleiderstangen. In Rekordgeschwindigkeit stand sie in Neon gelbem Top und grau karierter Hose im Store. Für die Bürotauglichkeit kombinierte sie dazu eine wollige Wasserfallweste und pinkfarbende Slingbacks von Deichmann. Statt edlem Leder griff die Luxus gewöhnte Oksana sogar zu einer Tasche aus PVC in Transparentoptik.

Wer günstig shoppt, kann teuer stylen. Fast 360€ inklusive einem satten Trinkgeld ließen die Mädels bei Starcoiffeur Shan Rahimkhan am Kurfürstendamm. Schulterfrei mit kurzem Sleek Bob präsentierte Oksana den kompletten Look selbstsicher auf dem Laufsteg.

Anouschka Renzi

Schon erstaunlich – eine Frau die nicht gern einkaufen geht, nimmt zum dritten Mal am Shopping Queen Format teil und kann bereits zwei Siege vorweisen. Routine hin oder her, auch Schauspielerin Anouschka Renzi stockte der Atem bei Guidos Neon Message. Sie sollte das Motto in einen Cocktail Look umsetzen ohne ihre Lieblingsfarbe schwarz auch nur anzurühren.

Als Westberlinerin par excellence löste sie diese Aufgabe selbstverständlich am Kurfürstendamm. In der Boutique Anna Exclusive Fashion leuchteten die Teile im Überfluss, eindeutig ist also der Neon-Wahnsinn auf den Kleiderstangen der Hauptstadt ausgebrochen.

Grell, greller, Anouschka. Ihr Look wäre eine optische Herausforderung für jeden Cocktailempfang gewesen. Frau Renzis gelbes Kleid mit Volantrock, lila Strumpfhose, schillernder Chamäleon Jacke und
roten Lackpumps stach ins Auge, punkten konnte es jedoch nicht. Guido und die Promi Damen kürten die Business-Variante von Oksana zum Sieg.

VOX: Erstaustrahlung dieser Folge am 07.Juni 2019

GD Star Rating
loading...
Promi Shopping Queen: Oksana Kolenitchenko, Miriam Lange und Anouschka Renzi setzen den Neon Trend um, 5.0 out of 5 based on 3 ratings
Hinterlasse einen Kommentar