Timothy Liles: Ringe aus Kreide für die kreative Ader

Timothy Liles studierte eigentlich Möbeldesign in New York, jedoch hat er schnell seine Liebe zu Kleidung und Accessoires entdeckt. So wurde er vor allem für seine ausgefallenen Ideen für Converse bekannt.

Nun hat er sich Schmuck, genauer gesagt, Ringen zugewandt, die in jedem von uns das Kind und vor allem natürlich die kreative Ader wecken sollen. Die bunten Ringe machen nicht nur gute Laune, sie bestehen auch aus Kreide, so dass man sie sich flugs vom Finger ziehen und hemmungslos darauf losmalen kann.

Praktisch auch für alle, die nie einen Sfift zur Hand haben oder spontan die Kinder beim Bemalen des Bürgersteigs unterstützen wollen. ;-) Durch das Malen nutzen sich die Ringe natürlich auch ab, so dass sie ihre Form verändern.

Okay, vielleicht nicht für jeden ganz alltagstauglich, aber dennoch eine faszinierende und tolle Idee! Also, lasst öfter mal das Kind in euch raus, ob mit oder ohne diese Ringe!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar