PEOPLE Schmuck

Größter Tansanit der Welt gefunden

Mit einem Griff zu Millionär. In Tansania gelang einem Bergmann die Sensation. Nur mit seinen Händen barg er beim Buddeln in der Erde die zwei größten jemals entdeckten Tansanitbrocken aus dem Boden. Ein Zufall, der den glücklichen Finder nun zum Millionär machte.

Tansanit ist ein lila, blau bis grün schimmernder Kristall, der nur in einem sehr kleinen Gebiet, von nicht mehr als zwanzig Quadratkilometern, in Nordtansania vorkommt. Es zählt daher zu den seltensten Edelsteinen der Welt. Üblicher Weise werden nur winzige Stücken gefunden. Bergmann Saniniu Laizers Steine bringen hingegen 5,8 und 9,2kg auf die Waage. Bisher lag der Rekordhalter bei beachtlichen 3 Kilo.

Allein weil er Inhaber einer Schürflizenz ist, durfte Saniniu Laizer seinen Fund behalten und verkaufen. In diesem Fall schlug das Bergbauministerium Tansanias zu, damit die einmaligen Steine im Land verbleiben können. Sie sollen zeitnah im Museum ausgestellt werden. Hoffen wir mal, dass die Sicherheitsvorkehrungen dort besser sind als im Grünen Gewölbe oder im Berliner Bodemuseum.

Ganze 3,4 Millionen Euro zahlte man für den spektakulären Megafund. Laizer möchte damit die Ausbildung seiner Kinder finanzieren, ansonsten aber bodenständig bleiben. Da er selbst nie eine Schule besucht hat, wird er mit dem Geld einen Schulneubau für sein Dorf finanzieren. Eine riesen Party gibt es sicher auch.

Woher kommt der Name Tansanit?

Die Namen von Edelstein und Fundort sind nahezu identisch ,so dass man sich fragt, wer hier wohl namensgebend war. Wurde der Stein nach dem Gebiet oder die geografische Region nach dem Edelstein benannt. Tatsächlich, erhielt das farbenprächtig schimmernde Mineral seinen Namen nach seiner Herkunftsregion Tansania. Kein geringerer als Henri. B. Platt vom Traditionsjuwelier Tiffany&Co verpasste dem Stein seinen Namen.

Entdeckt wurde der Kristall von Baron Sigmund Zois von Edelstein (1747-1819). Der gelehrte Unternehmer, Geologe und Bergwerkbetreiber sandte Mineraliensucher in die Welt und stieß bei seinen Forschungen auf den damals noch unbekannten Kristall. Ihm zu Ehren wurde er ursprünglich Zoisit genannt. Bei Tiffany befand man jedoch, dass ‚Zoisit‘ zuviel Ähnlichkeit mit Suizid hat und damit schlecht verkäuflich sein. Für eine erfolgreiche Vermarktung wurde der Stein vom Luxusjuwelier als Tansanit weltberühmt gemacht.

Je transparenter und klarer der Tansanit ist desto höher sein Wert. Das Farbenspiel kann je nach Kristall von rot, lila, blau bis hin zu grün variieren. Meist sind die Funde unscheinbar grau, durch eine Hitzebehandlung entstehen erst die spektakulären Farben.

Rating: 5.0/5. From 8 votes.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Schockierender Inhalt Juni 29, 2020 um 3:03 pm

    Was denken die Amerikaner uber Europa?

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.