EVENTS

Portugal – Fashion-Hotspot mit Rückenwind

Fotos: flickr/Sara Alves Corceiro

Mit Portugal verbinden die meisten Menschen Fußball, Strandurlaube und Rotwein. Dass sich das Land zu einem der weltweiten Fashion-Hotspots gemausert hat, dürfte manches Fashion-Victim noch gar nicht bemerkt haben. Dabei bieten portugiesische Designer wirklich frische Looks und verleihen Themen wie Nachhaltigkeit und Ökomode neuen Schwung. Mit über 7000 mittelständischen Betrieben ist die portugiesische Textilbranche eine der erfolgreichsten in ganz Europa. Sie hat einen beträchtlichen Anteil am Wachstum portugiesischer Exporte.
Ist Lissabon das neue Paris?
Paris ist und bleibt die Hauptstadt der Mode. Nirgends sonst sieht man so viele elegant gekleidete Menschen auf der Straße. Nur in Paris stöckeln Mütter auf schwindelerregend hohen Schuhen in die Krippe, um ihre Kinder abzugeben, bevor sie zur Arbeit gehen und spätabends im unverschämt kurzen Minirock ein wunderbares Essen für die Familie zaubern.
Während sich Paris in seinem Glanz sonnt, hat sich Lissabon in den letzten Jahren zu einer Modemetropole entwickelt, die in puncto Dynamik ihresgleichen sucht. Wer heute Modedesign studiert oder sehen möchte, wie mitten in Europas hochwertige Mode produziert wird, kommt früher oder später nach Lissabon. Im Mode- und Designmuseum, welches von den Einwohnern Lissabons liebevoll MUDE genannt wird, lässt sich das Thema Mode anhand zahlreicher anschaulicher Beispiele von der theoretischen Seite aus entdecken.


Anspruchsvolle Ausstellungen laden modeinteressierte Touristen dazu ein, sich auf die Schönheit portugiesischer Mode einzulassen. Ebenso farbenfroh wie im MUDE geht es im Costume Museum der Stadt zu, wo edle Stoffe und ausgefallene Designs darauf warten, entdeckt zu werden.
Shoppen, was es nirgends sonst gibt
Das Tolle an portugiesischer Mode ist, dass sie sich niemals Konventionen unterwirft. Ist Streetwear in der Modewelt gerade voll angesagt, konzentrieren sich die portugiesischen Designer auf eine lässig interpretierte Eleganz. Der Reiseanbieter Expedia, gibt Touristen in seinem Blog wertvolle Tipps, wo sich portugiesische Mode am besten shoppen lässt. So locken in den Szenevierteln Principe Real und Bairro Alto zahlreiche große und kleinere Modeläden.
In einigen von ihnen, teils in Hinterhöfen versteckt, können Portugalreisende ausgefallene Designermode kaufen, die es sonst nirgends gibt. Und auch in Sachen Modenschauen hat Lissabon einiges zu bieten: Auf der portugiesischen Fashion Week Moda Lisboa geht es sicher weniger aufregend zu als auf den großen Fashion Weeks. Dennoch sind bei der künstlerisch inspirierten Modewoche Portugals zahlreiche Highlights zu sehen.
Aber auch in Deutschland ist längst Mode portugiesischer Designerlabels erhältlich. Mitten in Kreuzberg eröffnete der portugiesische Modeschöpfer Rui Darte mit The Loser Project einen Laden, in dem er seine ausgefallenen Kreationen an seine Berliner Kunden verkauft.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.