MEN

Die Gel-Frisur ist wieder im Kommen

Eine lange Zeit war sie die Ausgeburt eines schleimigen Machos oder eines schmierigen Bankers. Bis in die 60er Jahre hinein trugen die Männer Gel im Haar, dann galt die Frisur schnell als spießig und schmalzig. In den 80er Jahren kam der Schmalztiegel wieder bei den Poppern in Mode.
Nun ist sie wieder da: Prominentestes Beispiel ist hier wohl Bundesverteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg. „Mad Men“ wurde zur Kult-Serie und auch Gordon Gekko in „Wall Street“ ist wieder zurück. Keine Frage, die Gel-Frisur ist zurück.
Man kann sie also wieder tragen, nur wird sie wie eh und je die Meinungen spalten. Während die Frisur für den einen Erfolg und vielleicht sogar einen gewissen Latin-Lover-Look ausstrahlt, finden andere sie nur schmierig und wie geleckt. Vor allem muss man sagen, dass nicht jeder sie tragen kann. Wer dünnes Haar hat, sollte lieber die Finger davon lassen. Nun ja, Mafia Bosse und Schnulzensänger werden sich über den Schmalzlook auf jeden Fall freuen… 😉

No votes yet.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Gina Oktober 26, 2010 um 12:22 pm

    Überwinde dich! Streichle solch einem Schmalztiegel über die Haare (falls man diese noch
    als solche bezeichnen kann) und du kannst dich, deine Kinder, Nachbarn und den Hund
    komplett eincremen.

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.