Dessous

Das waren die Stars der Fashion Week Berlin

Fashion Week

Fashion Week


Michalsky, Schuhmacher, Patrick Mohr, Hien Le und Rena Lange das waren die Namen der Stars der Fashion Week Berlin in diesem Jahr 2012. Eröffnet wurde die Fashion Week Berlin allerdings durch Esprit Sport. Mit samtenen Stoffen und romantischen Schnitten und Stylings läutete Esprit somit die derzeitigen Modelinien ein. Anschließend traten schmale Silhouetten vom Designer Hien Le in den Vordergrund. Mit weichen Pastefarben knüpfte seine Kollektion geradewegs an den romantischen Stil an. Nicht romantisch, dafür um so mehr Retro wurde die divenhafte Show der Dorothee Schumacher. Ein Auftakt wie im Theater mit fallendem Vorhang und Spot auf die Models gaben den Startschuss für die Modelle im Stil der 30er und 40er Jahre. Pelz- und Strickmaterialien dominierten die Kollektion. Steine, Fransen und Spitze verfeinerten den glamorösen Stil.
Volants, Bolerojäckchen und paillettenbesetzte Jacken wurden von der zweiten Dame unter den Designern vorgestellt. Von der Designerin Rena Lange weiß man, dass sie sich gerne von exzentrischen Personen inspirieren läßt, was ihre Kollektion außergewöhnlich und extravagant macht. Patrick Mohr hingegen beeindruckte mit hoch geschlossen Overalls in gedeckten Farben. Die Schnitte von ihm sind lässig und sorgen für fließende Übergänge.
Ein Highlight der Fashion Week Berlin war auch der Designer Michalsky, der mit Pelz und Federn Westen und Jacken erschuf und vorstellte. Übergroße Leinwände, Livemusik gehörten außerdem zur Show und beeindruckten die Gäste. Daneben war wohl die Brautschau mit Kaviar Gauche absoltes Highlight und imposant. Tüll und transparente Stoffe sorgten für unvergessene Eindrücke. Plissee-Röcke, die hoch in der Taille getragen werden und Lackelement, natürlich in Weiß machten die Kollektion zu einem echten Highlight.
Das diesjährige Gesicht der Fashion Week Berlin stammt von dem Supermodel Lara Stone. Besonderes Markenkennzeichen ist ihre Zahnlücke. Ihre Karriere begann im Alter von 16 Jahren als Model von Calvin Klein. Ihr Gesicht strahlt immer einen speziellen Hauch von Erotik aus. Auf den Partys der Fashion Week war sie ein gern gesehener Gast.
Kaschmir wird vor allem durch eine asiatische Designerin präsentiert. Feiner Stoff, der nicht traditionell, sondern modern wirkt. Lässiger schick stolzierte hier den Laufsteg entlang. Nach den Shows fand man die meisten Stars in den Clubs der Metropole Berlin oder auf den After-Show-Parties der Modelabels.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.