Uncategorized

Sam Savage – Firmin, Ein Rattenleben

Eine Ratte, die keine Ratte sein wollte, nimmt uns an die Hand, um uns ihre Lebensgeschichte zu erzählen. Die Reise führt durch viele klassische Bücher, in einen sympathischen Buchladen, ein altes Kino inklusive Pornoaufführungen und in die Wohnung eines tierlieben, chaotischen Autors.
Sam Savage begeistert durch seinen Humor, seinen schönen Beschreibungen und die einfachen, leicht lesbaren – aber dennoch intelligenten Sätzen.
Er schafft es, dass man das Buch nicht langweilig findet und sich eine hohe Erwartungshaltung aufbaut.
Am Ende versäumt er es aber einen zentralen Konflikt herauszuarbeiten um dadurch Spannung zu erzeugen. Die Geschichte plätschert vor sich hin, ohne, dass irgendetwas Aufregendes passiert.

Ein Kompliment an die Sprache; an die Kreativität.
Aber ein enttäuschtes Kopfschütteln, weil der klassische Aufbau eines Romans vollkommen außer Acht gelassen worden ist.

Trotz vielversprechendem Anfang nur 2 Leseratten für die kleine Leseratte. 😉

2 Ratten

No votes yet.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.