SPORTS

Warum die richtige Kleidung beim Sport so wichtig ist

Wenn es um ein erfolgreiches Training geht, gibt es viele Faktoren, die eine Rolle spielen. Manche davon sind offensichtlich und andere wiederum eher nicht. Zu letzteren Aspekten gehört unumstritten die Wahl passender Kleidung. Es gibt zahlreiche Personen, welche die Bedeutung der richtigen Kleidung beim Sport unterschätzen. Dabei handelt es sich hierbei ebenfalls um einen Faktor, der nicht vernachlässigt werden sollte. Wie gute Sportkleidung aussehen kann, zeigt sich beispielsweise an der Trainingskollektion von Myprotein. Die Kollektion für Fitness-Enthusiasten umfasst alle für ein Workout relevanten Kleidungsstücke. Doch was macht die richtige Kleidung eigentlich so wichtig?

Ableiten von Schweiß

Beim Training kommen wir gehörig ins Schwitzen und allein deswegen ist passende Kleidung wichtig. Einfach irgendwas zum Sport anzuziehen, ist nicht zu empfehlen, da beispielsweise Baumwollfasern den Schweiß einfach aufsaugen. Das kann jedoch ein Problem sein, da es möglich ist, dass es aufgrund der Reibung zu Ausschlägen auf der Haut kommt. Ob weitere gesundheitliche Risiken drohen, konnte bisher jedoch nicht zu 100 % nachgewiesen werden. Trotzdem ist es besser, für Sport vorgesehene Kleidung zu nutzen, da solche den Schweiß ableitet beziehungsweise nach außen befördert. Die Verdunstung findet also über die Kleidung und nicht auf der Hautoberfläche statt. Daher ist es wichtig, darauf zu achten, dass es sich um atmungsaktive Kleidung handelt.

Vorbeugen von Blasen

Gerade bei Ausdauersportarten wie Joggen kann es schnell passieren, dass sich Blasen an den Füßen bilden. Diese Blasen kommen im Regelfall durch Bewegung und Reibung zustande, aber obwohl sie ganz normal sind, würden wir doch eher darauf verzichten. Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, um die Wahrscheinlichkeit zu reduzieren, dass Blasen an den Füßen entstehen. Die beste ist dabei unumstritten das Nutzen von Laufsocken und Laufschuhen. Beide Arten von Kleidungsstücken sind dafür konzipiert, das Erlebnis beim Laufen zu verbessern. Zum einen polstern sie an Reibungsflächen. Zum anderen bieten sie ein besseres Passgefühl.

Schutz vor Witterung

Zugegebenermaßen spielt bei einem Workout in den eigenen vier Wänden oder im Fitnessstudio das Thema Witterung meist keine größere Rolle. Sollte das Training hingegen draußen stattfinden, sieht es schon anders aus. Sportkleidung ist unter anderem darauf ausgelegt, ideale Klimabedingungen zu schaffen beziehungsweise dem Tragenden bei Witterung Flexibilität zu bieten. Bei Outdoor-Sportarten wie Bergsteigen, Radfahren oder Segeln ist das äußerst wichtig. Hier auf passende Kleidung zu verzichten, kann im schlimmsten Fall sogar zu gesundheitlichen Problemen führen. Sportkleidung schützt unter anderem vor Witterungseinflüssen wie Kälte und Sonneneinstrahlung, aber auch vor anderen Dingen wie Insekten und Schmutz.

Mehr Bewegungsfreiheit

Bewegung spielt beim Sport praktisch immer eine Rolle, weswegen enganliegende Kleidung in den meisten Fällen ein Problem darstellt. Stattdessen sollten Sportler darauf achten, dass die gewählte Kleidung ausreichend Bewegungsfreiheit bietet. Bei einigen Sportarten ist das wichtiger als bei anderen, aber ein gewisses Maß an Beweglichkeit und Komfort sollte immer gegeben sein. Andernfalls fällt es womöglich schwer, bestimmte Bewegungen auszuführen und zudem dürfte die Freude am Sport schnell verloren gehen. Sollte es sich gar um einen Wettkampfsport halten, ist es umso wichtiger, auf ausreichend Bewegungsfreiheit zu achten, da es sonst kaum möglich sein dürfte, sich gegen seine Konkurrenten durchzusetzen.

Besserer Look

Obwohl dieser Aspekt nicht so wichtig wie die anderen ist, lässt sich nicht bestreiten, dass die meisten von uns beim Sport eine gute Figur machen möchten. Mit passender Kleidung, die zum jeweiligen Sport passt, ist das am besten möglich. Was sich letztendlich für Kleidungsstücke anbieten, hängt neben der Art des Sports auch vom eigenen Geschlecht sowie gegebenenfalls den vorliegenden Witterungseinflüssen ab. Funktionalität sollte in jedem Fall vor Optik stehen, aber zumindest ein Stück weit darauf zu achten, kann nicht schaden.

Rating: 5.0/5. From 2 votes.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.