Yoko Ono für Opening Ceremony: Männermode für John Lennon

Yoko Ono hat sich fast 32 Jahre nach dem Tod ihre Mannes John Lennon mit der Kette Opening Ceremony zusammengetan um eine Kollektion auf den Markt zu bringen, die sie für Lennon damals zur Hochzeit entwarf. Es handelt sich hier also um eine sehr persönliche Geste, die sie nach eigenen Angaben ihm zu Ehren nun endlich mit der Welt teilen möchte.

Die Kollektion mit dem Titel „Fashions for Men 1969-2012“ sei entstanden als sie sich alte Skizzen von sich ansah: Sie hatte sich damals Hals über Kopf in John Lennon verliebt und beschloss daher Outfits zu kreieren, die alle Stellen an seinem Körper zur Geltung brachten, die sie besonders liebte. Ihr Mann habe damals so gut ausgesehen, dass sie ihm Skizzen mit Outfit-Entwürfen zur Hochzeit schenkte.

Männer können nun also den Stil von John Lennon und Yoko One für sich selbst entdecken: 52 exklusive Stücke bringt die Künstlerin via Opening Ceremony auf den Markt, die 18 verschiedene Styles umfassen. Dazu gehören Stücke wie ein Jersey-Pullover mit Ösen im Brustbereich und einer verspielten Hose mit einem Cut-Out über dem Schritt. Na, wenn das nicht mal eine echte Inspiration für eine Kollektion ist!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar