Retro, rund und Cat Eye – Sonnenbrillen 2010

Sonnenbrillen sind schon lange nicht mehr nur dazu da, um die Augen vor der Sonnen zu schützen, sondern ein modisches Pflicht Accessoire. Wer in diesem Sommer IN sein will, der hat die große Auswahl.

Es lebe der Retro Look!

Foto by flickr, mikaelmiettinen, unter CC by

Victoria Beckham und Nicole Richie tragen sie schon, die Brillen im Butterfly-Look. Wie einst bei Jackie Kennedy, sind die Brillen mit der eigenartigen Form wieder en Vogue. Aber es dürfen auch gerne die eckigen Formen der 1970er Jahre sein, dann aber bitte immer mit Fransentasche und Hippiekleid kombinieren. Ganz wichtig: Der Rahmen der glamourösen Brillen, sollte nach Möglichkeit transparent oder in Pastellfarben sein.

Klein und rund

Ebenfalls ein Knaller sind Sonnenbrillen, die an Nickelbrillen erinnern. John Lennon lässt grüßen oder auch Woody Allen könnte die Brille erfunden haben. Wer sich nicht mit der runden Form anfreunden kann, der darf auch zu ovalen Formen greifen, die Brille sollte aber einen Rahmen aus Knallfarben haben.

Cat Eye – und aller werden Augen machen

Cat Eye Sonnenbrillen sind der letzte Schrei und nicht nur Lady Gaga hat sich in die Modelle mit dem spitz zulaufenden Rahmen verliebt. Wer in London oder New York trendy in die Sonne blinzeln will, der trägt die hippen Brillen im XL Format und 1950er Jahre Style. Alle die Wert auf einen guten Namen legen, bekommen die Cat Eye Brillen auch von Chanel oder Chloé, dann aber in etwas entschärfter Form mit einem nur sehr leicht geschwungenen Rahmen.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Retro, rund und Cat Eye – Sonnenbrillen 2010”
  1. Marko sagt:

    Cat Eye ist im Moment wirklich das Ding. Aber ob jemals eine Brillenform der Wayfarer den Rang ablaufen kann? Ich glaube nicht..

Hinterlasse einen Kommentar