Designer PEOPLE

Zum Tod von L'Wren Scott

Die Meldung verbreitete sich am Montag wie ein Lauffeuer: Die US-Modedesignerin L’Wren Scott wurde leblos in ihrem New Yorker Apartment aufgefunden. Dem aktuellen Erkenntnisstand zufolge hat sie sich wohl selbst das Leben genommen. Ein tragischer Verlust für ihr Umfeld und natürlich für die Modewelt.
L’Wren Scott, die eigentlich Laura „Luann“ Bambrough hieß, wurde in Utah von ihren mormonischen Adoptiveltern großgezogen. In den frühen 1980er Jahren entdeckte sie der Fotograf Bruce Weber und ermutigte sie als Model in Paris zu arbeiten. Schnell machte sie in diesem Beruf Karriere und arbeitete für große Labels wie Chanel oder Thierry Mugler.
In den 90er Jahren war L’Wren Scott in den USA als Stylistin tätig, arbeitete dabei mit bekannten Fotografen zusammen, stattete Schauspielerinnen aus und wurde sogar im Jahr 2000 zur offiziellen Stylistin der Oscar-Verleihung. 2006 folgte dann ihr eigenes Modelabel, zu dessen Kunden Größen wie Michelle Obama oder Sarah Jessica Parker gehörten. Seit 2001 war sie mit Rolling Stones Sänger Mick Jagger liiert. Hier können wir ein Interview mit ihr bei der London Fashion Week sehen:


Um so größer ist die Trauer in der Mode- und Musikwelt. Warum genau sie sich das Leben genommen hat, ist aktuell noch unklar. Einen Abschiedsbrief hat sie nicht hinterlassen. Mehrere Quelle berichten, dass ihr Unternehmen in finanziellen Schwierigkeiten steckte. Sie wollte sich dabei aber offenbar nicht von Mick Jagger oder jemand anderem helfen lassen. Was nun mit ihrem Modelabel passiert, ist noch nicht sicher. L’Wren Scott wurde nur 49 Jahre alt.

No votes yet.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.