FASHION

Lippenpflege: Kann sie süchtig machen?

Oktober 3, 2011

Wohl fast alle Frauen setzen regelmäßig auf Lip Balm oder ähnliche Pflege um schöne, weiche Lippen zu haben. Doch immer wieder trifft man auf Frauen, bei denen man den Eindruck hat, dass sie sich ständig Lip Balm auftragen. So hört man immer wieder, dass Lippenpflege süchtig machen kann. Stimmt das?
Die Antwort lautet leider Ja, denn benutzt man Lip Balm und Co. so setzt der Körper auf die ständige Pflege von außen und bildet keine frischen Zellen mehr heraus. Die Folge ist, dass die Lippen sehr schnell spröde und rissig werden.
Die oberste Hautschicht der Lippen besteht in erster Linie aus abgestorbenen Zellen. Wird der trockene Anteil zu groß, werden Signale ausgesendet frische Zellen zu produzieren. Zu viel Lippenpflege stoppt diese Signale. Wer dann mit der übermäßigen Lippenpflege aufhören möchte, tut sich meist sehr schwer, da man länger mit trockenen Lippen zu kämpfen hat bis der Körper wieder ins Gleichgewicht gebracht wurde.
Am besten sollte man nur einmal am Tag auf Lippenpflege setzen, es sei denn die Lippen sind beispielsweise durch Heizungsluft oder Ähnliches besonders trocken. Auch dann sollte man nur kurz nachhelfen.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar