Designer FASHION PEOPLE

Modeikone Karl Lagerfeld stirbt 85 jährig in Paris

Februar 19, 2019

Fotos: Karl Lagerfeld X Steven Wilson

Eine traurige Nachricht erreicht uns heute aus Paris. Karl Lagerfeld ist in Paris im Alter von 85 Jahren gestorben. Der Tot des Modeschöpfers berührt weltweit die Fashionbranche, die mit ihm einen ihrer kreativsten produktivsten Köpfe verloren hat.

Das es König Karl in letzter Zeit nicht gut ging, zeigte nicht zuletzt die Chanel Show im Januar in Paris. Erstmals in seiner Laufbahn trat der Designer nicht persönlich nach der Schau vor seine Fans. Der für seine deutsche Tüchtigkeit und Disziplin bewunderte Lagerfeld hätte dies niemals ohne triftigen Grund getan, das lies den Blätterwald schon mächtig rauschen.

Schöpferisch kreativ arbeitete er bis zur letzten Minute an allen Ecken und Enden. Kollektionen für sein eigenes Label Karl Lagerfeld, Chanel aber auch Fendi entsprangen unermüdlich seinem kreativen Geist und immer mit voller Hingabe. In Interviews bestätigte er stets, dass er keinen Gedanken an den Ruhestand verschwende. Er war Designer, Fotograf, Künstler und Visionär, ohne Arbeit konnte er nicht leben. Bis zum Schluss leitete er sein Team an um die Fendi Fall Ready-to-Wear-Kollektion fertig zu stellen. Die Show soll nächste Woche Donnerstag in Mailand stattfinden und wird vermutlich eine der letzten mit seinen Entwürfen sein.

Was wird nun aus Chanel? Ohne Karl Lagerfeld scheint das Label erst einmal im Nichts zu schweben. Die nächsten Wochen werden zeigen wie sich das Label und auch Karl Lagerfeld auf diese Situation vorbereitet haben.

Bildquelle: als Titelbild/ Hommage zeigen wir einen Siebdruck aus der Karl Lagerfeld x Steven Wilson Kooperation in Schwarz Weiß

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten 83josita Februar 19, 2019 um 2:31 pm

    Ich bin so traurig. Wieder ist einer der großen Kreativen gegangen. Auf Wiedersehen Karl

    • Antworten Anne Februar 19, 2019 um 2:37 pm

      Karl Lagerfeld hat Mode gelebt ohne Kompromisse einzugehen. Mit seinem Schaffen wird er zweifellos in die Geschichte eingehen.

  • Antworten ONMA Februar 24, 2019 um 12:33 pm

    Was für eine traurige Nachricht. Seine kreativen Arbeiten haben wirklich viel in der Modebranche beigetragen.

  • Antworten ONMA Februar 24, 2019 um 2:00 pm

    Was für eine traurige Nachricht. Seine kreativen Arbeiten haben wirklich viel in der Modebranche beigetragen.

  • Hinterlasse einen Kommentar