Uhren

Zeitlose Eleganz – Tipps für den Kauf von Luxusuhren

Luxusuhren sind so viel mehr als edle Accessoires am Handgelenk. Längst haben die Schmuckstücke den Sprung vom Statussymbol zum interessanten Anlageobjekt geschafft, mit ähnlichem Wertsteigerungspotential wie Designer-Handtaschen legendärer Marken. In schwierigen Zeiten investieren Menschen ihr Geld gern in Dinge, die sich schnell wieder veräußern lassen. Zudem ist bekannt, dass extrem hochwertige Qualität, im Gegensatz zu anderen Vermögensanlagen, auch in Kriesenzeiten ihren Wert behält oder steigert. Das der Markt für pre-owned und Vintage-Uhren in den letzten Jahren stetig gewachsen ist, verwundert also nicht.

Als Gebrauchsgegenstand hingegen verlieren die Zeitnmesser im Strudel der Smarttechnologie zunehmend an Bedeutung. Wer sich heute für eine Uhr entscheidet, will ein Statement setzten, wodurch Werte wie Qualität, Handwerk und Präzision in den Fokus rücken. Edle Marken und Manufakturen stehen ganz oben auf der Wunschliste unter Liebhabern der Haute Horlogerie. Dabei muss es nicht zwangsläufig immer ein fabrikneues Modell sein, für Uhrensammler ist besonders das hochwertige Vintage-Segment interessant. Der Weg zur Wunschuhr führt neben Juwelieren und Aktionshäusern immer häufiger über seriöse Onlinehändler. Das Angebot an Damen- und Herrenuhren ist umfassend und auch hier bewerten Experten im Hintergrund die edlen Stücke nach strengen Kriterien. Ob nun Omega, TAG Heuer, Breitling, Patek Philippe, Jaeger-LeCoultre, Chopard oder Rolex-Uhren bei Chronext findet man die ganze Welt der Luxusuhren. Wer persönlichen Kontakt schätzt, kann seinen Schatz nach dem Kauf sogar persönlich in Empfang nehmen.

Sind Uhren eine gute Wertanlage?

Uhren als Langzeit-Investition werden immer beliebter. Bei guter Pflege, dass heißt die Stücke müssen in regelmäßigen Abständen zur Revision, halten sie ein Leben lang und können über Generationen weitervererbt werden. Die größte Wertsteigerungspotential haben Klassiker nicht getragen wurden, denn nur im Topzustand steigert sich der Wiederverkaufswert. Je weniger sich der Originalzustand verändert, desto wertvoller die Uhr.

Tipps zum Kauf von Luxus- oder Vintageuhren?

Ob Wunschmodell oder Anlageobjekt bei der Wahl der richtigen Uhr gibt es eine Menge zu beachten. Hersteller, Material, Bewertung und Zubehör der Teufel liegt im Detail. Wer klug entscheidet, kann mit Cartier, Nomos, Piaget, Vacheron Constantin, Rolex oder Omega auf stilvolle Weise Geld verdienen

  • Klassiker kaufen: Das Investment in elegante Klassiker renomierter Marken lohnt, weil viele zu zeitlosen Ikonen werden und nie aus der Mode kommen. Seltene Stücke aus limitierten Editionen können schon nach kurzer Zeit fulminante Renditen einbringen. Bei Auktionen erzielen sie häufig Summen, die weit über dem Originalpreis liegen. Hier gilt die bekannte Regel: ein stark begrenztes Angebot weckt Begehrlichkeiten.
  • Exklusive Marken und Manufakturen: Die großen bekannten Manufakuren haben eine stabile Fangemeinde, sie sind bei Liebhabern wie Sammlern gleichermaßen begehrt. Es gibt immer Menschen, die auf der Suche nach einer ihren Uhren sind, was diese zu lukrativen Investitionen macht. Zu den bekanntesten High-End Marken zählen: Rolex, Omega, Lange & Söhne, Patek Philippe oder Audemars Piguet.
  • Certified Pre-Owned – CPO: Zertifikat für Vintage-Armbanduhren und gebrauchte Uhren aus Vorbesitz. Um Fälschungen auszuschließen, sollten Uhren vor dem Kauf von Spezialisten auf Echtheit und Funktion geprüft werden. Führende Onlinehändler bieten diesen Service an, was durchaus lohnend ist, möchte man einen vier- bis fünfstelligen Betrag in ein Luxusstück investieren.

Die Top Luxusuhren für Frauen und Männer

Luxus-Einsteigermodelle beginnen bei einem Preis von 1.000 Euro nach oben hin gibt es keine Grenze. Zwischen Modellen für Damen und Herren sind die Übergänge mittlerweile fließend. Oft ist allein die Größe des Handgelenks für die Auswahl entscheidend. Unisextypen bilden die Brücke. Welche Marken und Uhrenmodelle auf den Toplisten ranken, wird von aktuellen Uhrenplattformen sehr genau dokumentiert. Die Entwicklung der Preissteigerung in den vergangen Jahren entscheidet über Gewinner und Verlierer. Gigant Rolex führt derzeit mit seinen Luxusuhren den Markt an.

Neben dem Rolex Cosmograph Daytona als Wertanlage sind besonders die Modelle Oyster Perpetual und Lady-Datejust beliebt.

Einer NASA-Mission verdankt die Omega Speedmaster ihren Kultstatus. Seit 1957 begeistert der für den Weltraum zugelassene Chronograf ungebrochen seine Fans.

Die TAG Heuer Monaco, Flaggschiff des Schweizer Unternehmens, wurde für den Rennsport konzipiert und erlaubt präzises Timing von Rennzeiten und anderen Zeitabschnitten, damit zählt das Modell zu den attraktivsten Chronographenwerken auf dem Uhrenmarkt.

Breitling Aviator und Colt sind laut Hersteller 10 Mal genauer als Standard-Quarz Modelle. Ihr klassisch maskulines Design verbindet zeitlose Attraktivität mit modernster Technologie.

Unter den Damenuhren setzt die Cartier Tank seit 100 Jahren Maßstäbe. Ursprünglich wurde sie als erste Unisex-Uhr und eines der ersten Armbandmodelle des Hauses Cartier konzipiert. Heute zählt sie zu den begehrtesten Klassikern der Damenwelt.

Rating: 5.0/5. From 5 votes.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.