Schmuck

Schmuckmarkt: Mit innovativen Konzepten weiter auf Wachstumskurs

Von wirtschaftlicher Krisenstimmung ist der deutsche Schmuckmarkt weit entfernt: Weder die Jahre
der Pandemie noch die aktuelle wirtschaftliche Flaute haben die Lust der Deutschen auf schönen und
hochwertigen Schmuck gemindert. Das liegt auch an innovativen Konzepten, die neue Wettbewerber
wie Victoria Schmuck an den Markt bringen.


Den Anfang machte am 3. Juni das „Rhein-Neckar-Zentrum“ im hessischen Viernheim. Dort fand der
Auftakt statt für die Roadshow des Schmuckherstellers Victoria Schmuck. Nach weiteren Stationen in
Karlsruhe, Herbolzheim und Regensburg geht es über die österreichische Hauptstadt wieder zurück
in den Osten und Westen Deutschlands: nach Leipzig, Rostock oder Mönchengladbach. Im Mega-
Einkaufszentrum „Centro“ in Oberhausen endet die Tour dann am 15. Juni an einem besucherstarken
Samstag. Gut möglich, dass dann nach dem hoffentlich ersten Sieg der Fußball-Herren bei der
Europameisterschaft am Tag zuvor im Auftaktspiel gegen Schottland viele in Kauflaune sind.


Schmuck-Truck tourt durch Deutschland und Österreich


Die bevorstehende Roadshow markiert einen Meilenstein in der Geschichte des in Düsseldorf
ansässigen Unternehmens Victoria Schmuck. Während der Tour wird ein gebrandeter Truck durch
verschiedene Städte in Deutschland und Wien fahren, um interessierten Kundinnen und Kunden
einen Einblick in Victoria Schmuck und das SorZment von über 400 Schmuckstücken zu geben.


Allen Krisen der jüngeren Vergangenheit zum Trotz – ob Pandemie, InflaZon oder Wirtschaasflaute:
Der Schmucksektor in Deutschland boomt und verzeichnet nach den Recherchen des Datendienstes
StaZsta im laufenden Jahr einen Umsatz von fast vier Milliarden Euro. StaZsta-Prognosen zufolge wird
das jährliche Marktvolumen bis zum Jahr 2028 auf mehr als 4,3 Milliarden Euro steigen.

Schmuck geht fakZsch immer. Und besonders Deutschland ist bekannt für seinen starken Fokus auf
hochwertigen und individuellen Schmuck.


Im vertrauten Umfeld Schmuck verkaufen: Kernidee eines innovaAven Vertriebskonzepts

Victoria Schmuck wurde aus der Leidenschaa von Françoise Kaisin und Brigife Vyncke gegründet.
Kerngedanke: Schmuck bei „Home-Partys“ im Wohnzimmer oder auf der Gartenterrasse verkaufen,
um echte Begegnungen zu fördern. Das Unternehmen bietet Schmuck über SchmuckstylisZnnen an,
die kostenlose Schulungen und ein Starter-Kit erhalten. Die Vision des Unternehmens ist es, Frauen
zum Strahlen zu bringen und den deutschen Markt im Direktvertrieb zu erobern.

„Unsere Roadshow bietet die perfekte Gelegenheit, Victoria Schmuck einem breiten Publikum
näherzubringen, unsere Schmuckstücke zu präsenZeren, neue Kundinnen und Kunden zu gewinnen
und auch talenZerte Frauen dazu einzuladen, sich unserem Team von SchmuckstylisZnnen
anzuschließen. Wir freuen uns bereits jetzt unfassbar darauf viele Menschen zu inspirieren,
kennenzulernen sowie zu begeistern“, sagt Hanna Rinke, MarkeZngmanagerin von Victoria Schmuck.

Die Firma wurde 1991 in Brüssel gegründet mit der klaren Idee, dass Frauen hier anderen Frauen die
Selbstständigkeit ermöglichen – ein Thema, das aktueller und wichtiger kaum sein kann. Denn noch
immer ist das Gründungsgeschehen in Deutschland vor allem in männlicher Hand. Gerade viele
Frauen, die aus familiären Gründen nur in Teilzeit arbeiten können, verzichten noch zu häufig auf die
Realisierung ihrer Träume von der Selbstständigkeit und dem eigenen Business.

Durchstarten ohne eigene Investitionen

Aus der Idee der zwei Gründerinnen wurde über die Jahre und Jahrzehnte ein erfolgreiches Netzwerk
aus selbstständigen Frauen, das auch in Deutschland immer weiter wächst. Das Besondere dabei:
Frauen können sich hier dank des etablierten Unternehmenskonzepts und des funktionierenden
Netzwerks komplett ohne Investitionen selbstständig machen. Sie können damit ein flexibles
Zusatzeinkommen erwirtschaften und ihre unternehmerischen Talente entfalten. Je nach Wunsch
der jeweiligen Gründerin ist so erst einmal ein Start als Teilzeitunternehmerin möglich, um dann zu
einem späteren Zeitpunkt voll ins Schmuck-Business einzusteigen.

Ob als reiner Schmuck-Fan auf der Suche nach dem passenden nächsten Schmuckstück oder als Frau,
die beruflich neue Wege einschlagen möchte: Ein Besuch am Roadshow-Truck könnte sich so oder so
lohnen.

Rating: 1.0/5. From 1 vote.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.