PEOPLE

Project Runway: Heidi Klum hat Ärger mit Kampagne

Juli 15, 2013

Vor kurzem berichteten wir euch an dieser Stelle über den Start der neuen Staffel von „Project Runway“ in den USA. Heidi Klum spielt dabei im Vorfeld wie immer gekonnt mit den Medien und hat damit auch gleich einen kleinen „Skandal“ am Hals…
Die neue Staffel der Designer-Castingshow wird mit der Kampagne „Fashion Reigns“ beworben, in der sich Heidi Klum als Kaiserin auf einem Thron inszeniert, neben ihr Modedesigner Tim Gunn. Um die beiden herum räkeln sich zahlreiche nackte Models. Klum postete das Bild mit den Worten „Project Runway Designer! Wir brauchen Kleider für diese Leute“ Schnell!“ auf Facebook.
Während nun so manch einer denken könnte, dass die Kampagne als arrogant oder ähnliches bewertet wird, scheitert sie in Städten wie Los Angeles an den Sittenwächtern. Diese fanden das Motiv nämlich zu „obszön“ und „frivol“. Die Models sollen auf den Plakaten nun Unterwäsche verpasst bekommen. In New York wurde die Kampagne übrigens erlaubt. Nun ja, ein „Skandal“ ist immer noch die beste Werbung… 😉

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.