Dessous

Agent Provocateur: Dessous-Label spaltet mal wieder die Meinungen

So langsam sind wir es ja gewohnt, dass das Dessous-Label Agent Provocateur seinem Namen alle Ehre macht. Gerne geht es in den Spots nicht nur um die sexy Wäsche an sich, sondern es wird immer wieder mit sexuellen Fantasien oder Tabus gespielt. Vor einigen Wochen hat der Clip „Les Fleur du Mal“ mal wieder für eine kleine Kontroverse gesorgt.
Eigentlich ist der Spot bereits seit November 2011 draußen, jedoch haben ihn die Medien wohl jetzt erst so richtig für sich entdeckt. So wird kräftig über das Video diskutiert, in dem eine Bande von Mädels im SM-Look eine Frau überfällt, sie bedrängt und sie am Ende zu einer von ihnen macht.


Ein Clip, der offenbar die Fantasie anregt: Während die einen ihn einfach für skurrile Promotion halten, gehen andere soweit, dass dies eine angedeutete Vergewaltigung darstellen soll. Eines hat Agent Provocateur auf jeden Fall wieder einmal geschafft: Die Aufmerksamkeit ist auf das Unternehmen gerichtet. Nur schade, dass bei so viel Provokation manchmal die schönen Dessous-Kreationen untergehen…

No votes yet.
Please wait...

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten dessousblog März 29, 2012 um 7:23 am

    Wo bitte sehr ist hier eine Vergewaltigung zu erkennen??? Das Filmchen spielt mit typischen Horrorklischees und Zombiefilm-Elementen. Muss man nicht mögen aber man muss es auch nicht gleich wieder skandalisieren. Ich finde den Spot auf jeden Fall lustig. Auf jeden Fall einfallsreicher als Vieles, was die Konkurrenz macht. Ich sag nur Victoria’s Secret. Zum Gähnen!

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.