Uncategorized

High Heels für den Frühling

Januar 21, 2012

cc by flickr.com/Markusram

Wenn Frauen in einen Schuhladen gehen und dort High Heels erblicken, dann kommt es einem oft so vor, als würden die Gefühle verrücktspielen. Zwar haben auch fast alle Frauen mindestens ein Paar davon zu Hause, doch dies schreckt nicht vor einem weiteren Kauf ab. Die Schuhe sind immer im Trend und absolut sexy. Doch nicht nur die Frauen empfinden die Schuhe als absolut sexy, auch die Männer werden beim Anblick dieser Schuhe schwach.

Die Faszination
Doch was ist es genau, was die Geschlechter so an diesen Schuhen fasziniert? Mit Sicherheit liegt eine Erklärung in den Beinen der Trägerin, denn diese wirken dadurch endlos lang. Dies liegt daran, weil sich Schuhe zum Teil mit einem Absatz von 10 bis 12 Zentimetern sehr hoch sind. Dabei ist es ganz natürlich, dass die Beine durch die hohen Absätze länger wirken. Es gibt kaum einen Mann, der einer Schönheit mit langen Beinen widerstehen kann. Ein Mann kann sich natürlich erst recht nicht dagegen wehren, wenn mit den High Heels noch kurze Hosen, ein kurzes Kleid oder ein kurzer Rock getragen werden. Mit Sicherheit werden einige Menschen hierbei einen Blick riskieren.

Die Betonung der Vorzüge
Männer empfinden beim Anblick dieser Schuhe auch Hormonschübe, weil diese Schuhe einfach die weiblichen Vorzüge betonen. Geht es um das Betonen der Vorzüge, dann handelt es sich bei diesen Schuhen um richtige Waffen. Die Beine der Trägerin werden damit verlängert und es wird gleichzeitig für eine aufrechte Haltung gesorgt. Als Nebeneffekt dieser aufrechten Haltung wird der Busen nach vorne gestreckt, der Bauch wird flacher und es entsteht ein natürlicher Lifting-Effekt am Po. All dies sind für Männer Partien, auf die gerne ein Blick hingeworfen wird. Genau diese Partien werden ins perfekte Licht gerückt. Die High Heels sind im täglichen Leben einfach nur der Knaller. Viele Frauen tragen sie in der Freizeit für einen Shoppingausflug und andere tragen diese fürs Büro.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.